Über die CED

Wir sind an Ihrer Seite – die Chor- und Ensembleleitung Deutschland berät und unterstützt ihre Mitglieder:

  • in berufsspezifischen Fragen – von Recht, Steuern, Verträge bis hin zur GEMA-Thematik,
  • durch vielseitige Angebote in der Aus- und Weiterbildung,
  • in Hospitationen, Wettbewerben und Studienreisen,
  • durch aktive Netzwerkarbeit und gegenseitigen Austausch, 
  • in der Vertretung der Interessen von Chor- und Ensembleleitenden Deutschlands gegenüber Gesellschaft, Politik und Institutionen.

Der Vorstand

Kevin Breitbach
Kevin Breitbach
Vorsitzender
Doris Vetter
Doris Vetter
stellv. Vorsitzende
Florian Lohmann
Prof. Florian Lohmann
stellv. Vorsitzender
Tristan Meister
Tristan Meister
stellv. Vorsitzender
Helmut Lange
Helmut Lange
stellv. Vorsitzender
Wolfgang Dahms
Wolfgang Dahms
Schatzmeister
Reinhard Stollreiter
Prof. Reinhard Stollreiter
Ehrenvorsitzender

Unsere Leitlinien

Präambel

Die „Chor- und Ensembleleitung Deutschland e. V.“ ist am 01.07.2021 aus der Verschmelzung der Einzelverbände „ACHORDAS” und „Internationaler Chorleiterverband“ entstanden, um durch diese vergrößerte Interessensvertretung in der deutschen Chor- und Ensemblemusik‐ Szene für die national und international chor- und ensembleleitende Persönlichkeiten eine zunehmend bedeutsame Wirkungsweise und Ausstrahlung zu erzielen. Die CED ist sich dabei auf der Basis demokratischer Vielfalt der hohen Verantwortung beider Gestaltung des kulturellen Teilhabes in der Chor- und Ensembleszene Deutschlands bewusst.

Chor- und Ensembleleitung bedeutet für uns,

in der Chor- und Ensemblemusik Multiplikator einer ganzheitlichen Persönlichkeitsbildung zu sein. Dabei spielt der erstgradige Umgang mit dem Chorwerk eine gleiche Rolle wie beispielsweise die vielfältigen Transfer-Effekte in der Chorarbeit. Ideale Rahmenbedingungen fördern u.a. Stimmpflege, Zuwachs an Literatur-kenntnis, Einsichtnahme in Chorprobenmethodik, konstruktiv erlebbares Gemeinschaftswirken mit unterschiedlichen qualitativen Ansprüchen und eine Zunahme sozialer Kompetenz.

Chor- und Ensembleleitung steht für uns in der Verantwortung

für eine angemessene, vielseitige und motivierende Literaturwahl, für ständiges Optimieren der Probenarbeit und stützendes Chor- und Ensemble-Management. Schulung in verschiedensten Kooperationen kann die primäre Chor- und Ensemblearbeit fördernd begleiten.

Chor- und Ensembleleitung fördert für uns gelebte und gesungene Vielfalt

in Planung und Konstitution des Chores bzw. Ensembles sowie innerhalb und außerhalb des Probens, Konzertformen und Foren konstruktiver Eigendarstellung werden gefördert. Für die wichtigsten Aspekte hat die CED qualifizierte Arbeitsgruppen gebildet, die von den Mitgliedern auch direkt angeschrieben bzw. angesprochen werden können und an deren Mitarbeit alle Mitglieder der CED teilhaben können.

Chor- und Ensembleleitung in der Demokratie gibt uns den Auftrag,

diese Leitung als bedeutsame Mittlerfunktion zwischen Werk, Musiker:innen und Zuhörern zu begreifen. Es gilt dabei, Erarbeitung und Interpretation von Musik aller Epochen und Stilistiken sowie der verschiedensten ethnischen Herkünfte in den Projektangeboten zu bewerben und sie zu integrieren:
Die literaturorientierte, pädagogische und sozialpsychologische Weiterbildung steht hier immer in funktionalen Zusammenhang; fachlich herausragende Dozent:innen unterstreichen diese Absicht und Zielsetzung mit einer Vielfalt an Angeboten.

Chor- und Ensembleleitung beinhaltet in hohem Maße für uns

ein persönlichkeitsprägendes Wirken auf die anvertrauten Ensemblemitglieder und auf sich selbst. Dieses außerordentliche Spannungsfeld bildet deshalb den grundlegenden „Pfeiler einer optimalen Chor- und Ensembleleitung“.